travelite Hamburg - Reisegepäck seit 1949

Garantiebedingungen

 

Die Produktion von travelite Produkten unterliegt ständigen Kontrollen. Auch die jeweiligen Rohmaterialien und Accessoires werden, vor ihrer Verwendung, streng geprüft. Sollten Sie jedoch wider erwartend einmal Veranlassung zur Beanstandung eines travelite Produktes haben, bitten wir Sie, Folgendes zu berücksichtigen:

Die travelite Garantielaufzeit beträgt, je nach Produkt, 2-3 Jahre (genaues entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Garantiezettel) und gilt unter Berück-sichtigung folgender Maßgaben:

Lediglich Materialfehler und durch mangelnde Verarbeitung verursachte Defekte können reklamiert werden.

Schäden, die auf unsachgemäße Behandlung, Überlastung, Unfälle, Säuren/Chemische Lösungs-mittel, extreme Temperaturen, Wasser, normale Abnutzung infolge Gebrauchs, oder auf unsach-gemäßen Transport durch Dritte, etc. zurückzuführen sind, können verständlicherweise nicht anerkannt werden.

Bei fehlerhafter Ware besteht ein Reklamationsrecht innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Fristen.


In den Produktanhänger der travelite Produkte ist eine Garantiekarte integriert. Die ausgefüllte, abgestempelte Garantiekarte dient, zusammen mit dem Kassenbon, als Kaufnachweis für die Garantie und ist bitte aufzubewahren. Sollte an dem fraglichen Produkt keine Garantiekarte befestigt gewesen sein, dient nur der Kassenbon als Kaufnachweis für die Garantie.

 

 

Während der Garantielaufzeit ist, im Schadensfall, Ihr Fachhändler Ihr Ansprechpartner. Er wird Ihre Probleme lösen können. Aus organisatorischen Gründen müssen Reklamationen über den Handel abgewickelt werden. Bei Fragen können Sie sich natürlich auch über unser Kontaktformular direkt an unsere Zentrale wenden. Wir werden uns gerne mit Ihrem Problem befassen und eine befriedigende Lösung finden.

Folgende Empfehlungen möchten wir Ihnen gerne noch mit auf den Weg geben: Überprüfen Sie nach jeder Reise alle Ihre Gepäckstücke sofort noch in der Gepäckausgabe (ggf. noch vor dem Passieren der Zollabfertigung) auf Schäden. Sollten Sie Trans-portschäden feststellen, reklamieren Sie diese sofort mündlich und schriftlich beim Informationsstand Ihres Beförderers (Fluggesellschaft, Reederei, Busunter-nehmer, etc.) und lassen Sie sich diese Schäden auch schriftlich bestätigen. Bei sofortiger Anmeldung entstandener Schäden beim zuständigen Transporteur können Sie im Allgemeinen mit einer schnellen und großzügigen Regulierung rechnen. Um Ihre Ansprüche erfolgreich geltend zu machen, hilft Ihnen sicherlich auch Ihr freundlicher Fachhändler bei der Erstellung eines Gutachtens/Kostenvoranschlages.
Schließen Sie auch, wenn möglich, eine zusätzliche Gepäckversicherung ab.